Labor-Workshop an der Uni Bielefeld 14.02.2019

Projektkurs der Q1 an der Universität Bielefeld

Elf Schülerinnen und Schüler des GSN haben vom 11.-15.2.2019 fünf Tage an der Universität
Bielefeld an individuellen Fragestellungen geforscht.

Das „Projekt“ des Projektkurs „International Biology“ wurde bereits im dritten Jahr an der Universität Bielefeld abgehalten. Schon vor Weihnachten wurden erste Ideen für individuelle Experimente gesammelt. Mitte Januar stand dann ein erster ganztägiger Besuch an der Universität an. Hier wurden Möglichkeiten und Grenzen für die Experimente vorgestellt und allgemeine Informationen geliefert. In der Zeit bis zum 11. Februar wurde dann geplant, so dass es am Montag direkt losgehen konnte. Es stellte sich schnell heraus, dass die Ideen gar nicht so einfach in durchführbare und reproduzierbare Experimente umsetzbar waren. Es musste getüftelt, überlegt, umgeplant, geflucht und verändert werden. Die Stimmung blieb trotzdem gut und Fortschritte stellten sich zügig ein. Auch wenn nicht alle Experimente die erwarteten Ergebnisse erbracht haben, so wurden doch stets Erkenntnis und Erfahrungen gesammelt, die ausreichen sollten, um die Arbeit wissenschaftlich zu dokumentieren.

Themen der Untersuchungen:

  • Wachstum von Kresse bei verschiedenen pH-Werten
  • Wachstum von Kresse bei verschiedenen Temperaturen
  • Wachstum von Kresse unter Einfluss verschiedener
  • Giftstoffe
  • Respirationsrate keimender Kresse bei unterschiedlichen Temperaturen
  • Reversibilität osmotischer Reaktionen von Blutzellen in hypertonischen Lösungen
  • Der Einfluss von Licht und Schwerkraft auf den Wuchs keimender Kresse
  • Wachstum von Bakterien unter Einfluss verschiedener Substanzen
  • Wachstum von Pilzen unter Einfluss verschiedener Substanzen
  • Wachstumshemmende Wirkung verschiedener Substanzen auf das Wachstum/die Ausbreitung von Bakterien
  • Der Einfluss der Temperatur auf die Aktivität des Enzyms Katalase in Kartoffeln
  • Der Einfluss der Temperatur auf den enzymatischen Abbau von Stärke durch Hefe

Text und Bilder: J. Himmelmann