2003 Wincor World

Experience meets visions

Informatikschüler des GSN bei der Wincor World 2003

"Experience meets visions" - so lautete das Motto der diesjährigen Wincor-Hausmesse. Wie das weltweit renommierte Paderborner IT-Unternehmen auf die Ansprüche des Marktes und auf die zu realisierenden Zukunftsvisionen reagiert, wollten unsere 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Informatikunterricht der Jahrgangsstufe 11 vor Ort (und nicht medial vermittelt) erfahren.

So organisierte die Informatiklehrerin Frau Nicolin-Sroka, begleitet von Herrn Böhle (SBS) und geführt von dem Auszubildenden Herrn Busold, einen mehrstündigen Rundgang durch die Messeräumlichkeiten. Der letzte Messetag eröffnet traditionell unserer Schule die Möglichkeit, computergestützte Technik hautnah kennen zu lernen.. Da dieser Termin unglücklicherweise mit dem gleichzeitig stattfindenden Wandertag der Schule kollidierte, musste für den Besuch dieses "Event" eine Sondergenehmigung der Schulleitung eingeholt werden, die aber im Hinblick auf die Kontaktpflege zu unseren außerschulischen Partnern in diesem Fall gerne gewährt wurde.

Auf dem Messegelände angekommen Letzte Instruktionen


Mit dem Bus-Shuttle bis zu den Eingangstoren vorgefahren, erlebten unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur High-Tech der besonderen Art, sondern bekamen zusätzlich kostenlose Lehrstunden in technischem Englisch. Kein Produkt und keine Dienstleistung, die auf diesem internationalem Sektor nicht in der Weltsprache Nr. 1 vorgestellt werden. Und außerdem: Die aus nah und fern angereisten Gäste verständigen sich nun einmal auf Englisch.

Informationen aus erster Hand durch das Fachpersonal


Komplexe Geldautomaten und Kassensysteme für Banken - hier ist Wincor Nixdorf Marktführer in Deutschland und weltweit die Nummer drei -, Sicherungs- und Überwachungssysteme, Abrechnungs- und Logistiksysteme, Selbstabrechnungskassen und Rücknahmesysteme wurden von den Experten an den Stationen geduldig erklärt. Besonders eindrucksvoll war die Präsentation der Ladenkasse der Zukunft: Der Kunde, etwa eines Supermarkts, scannt seine Waren selbst und bezahlt mit seiner Bank- oder Kreditkarte. Unterschlagen kann der Kunde nichts, denn eine aufwändige, aber absolut unauffällige Überwachung wird ihn das Risiko einer strafbaren Handlung nicht eingehen lassen. Zur Beruhigung am Rande: Man spricht (doch noch) Deutsch - jedenfalls bei den eindrucksvollen Präsentationen an den Ständen..

Neueste Technik für den Automobilbereich Partnerunternehmen des Veranstalters


Von wirtschaftlicher Flaute war auf dieser Messe nichts zu spüren, denn Wincor Nixdorf schreibt sowohl beim Umsatz wie bei der Bilanz schwarze Zahlen. Ob und wie man sich bei einem solch erfolgreichen und für die Zukunft planenden Unternehmen wohl einbringen könnte, mag sich der eine oder andere Schüler aus unseren Reihen gefragt haben.

Zur Fotogalerie: Einblicke, Seitenblicke, Lichtblicke

Text: OStR R. Sroka
Fotos und Gestaltung: OStR' Eva Nicolin-Sroka