Besuch der Jgst. 9 bei Diebold Nixdorf 2020 22.02.2020

35 interessierte (Informatik-)Schülerinnen und Schüler der Jgst. 9 zu Gast bei Diebold Nixdorf

 

Die Schülerinnnen und Schüler der Jgst. 9 des GSN vor dem Haupteingang des Unternehmens mit Frau Nicolin-Sroka als Organisatorin auf Seiten des GSN und Herrn Neubeck, der freundlicherweise die Radfahrer zu Diebold Nixdorf begleitet hatte.

Wie schon im vergangenen Jahr hatten interessierte (Informatik-) Schülerinnen und Schüler der Jgst. 9 des GSN auch in diesem Jahr am 20.02.2020 wieder die Gelegenheit, auf Einladung von Frau Jane Müller (Bereich HR) einen informativen und spannenden Nachmittag bei unserem langjährigen Kooperationspartner Diebold (früher Wincor) Nixdorf zu verbringen.

Der Nachmittag startete nach einer kurzen Einführung und Information über den Ablauf sowie der Aufteilung in zwei Gruppen gleich mit einem ersten Highlight, einer Führung durch alle Bereiche der Fertigung. Nach dem recht geräuschintensiven Teilen in den Bereichen der Blechbearbeitung (u.a. Stanzen) und der Lackiererei mit den unterschiedlichsten Verfahren (u.a. in riesigen Tauchbecken) ging es dann in die Bereiche, in denen die jeweilig georderten Geräte zusammengebaut wurden. Hier erklärte ein Mitarbeiter, der die gesamte Führung leitete, auch die Prozesse in ihrer Entwicklung und ständiger Optimierung, die notwendig sind, um die gesamte Herstellung unter Berücksichtigung sämtlicher Gesichtspunkte (Arbeitsabläufe, sequentielle oder Organisation im Team) kundenorientiert und wettbewerbsfähig zu gestalten. Einmal mehr zeigte es sich, wie wichtig es ist, hinter die sichtbaren Abläufe zu schauen und die Entwicklung und das Management im Hintergrund zu sehen und zu verstehen.

Im Anschluss daran erhielten die Gäste aus dem GSN eine kurze Information zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Unternehmen sowie allgemeine Empfehlungen für ihre weitere schulische Orientierung. Frau Müller legte den Schülerinnen und Schülern aus dem GSN insbesondere das Fach Informatik mit seiner großen und immer weiter zunehmenden Bedeutung für alle Lebensbereiche ans Herz.

Als sehr spannend erwies sich dann auch der Besuch im Innovation Lab des Unternehmens, wo die Schülerinnen und Schüler gleich auch als Testpersonen für die auf maschinellem Lernen basierende Alterserkennung herzlich willkommen waren. Hier werden viele Sicherheitsmechanismen entwickelt und getestet, die einen Missbrauch z.B. von Geldautomaten verhindern sollen. Insgesamt einfach hochinteressant und spannend.

Auch hier zeigte sich einmal mehr die enge Beziehung des GSN zu unserem Kooperationsunternehmen: ein ehemaliger IF-LK-Schüler des GSN begleitete die Besuchergruppe im Innvovation Lab und unterstützte die Erläuterungen seines Kollegen. Leider durften aber auch hier genau wie in der Fertigung keine Fotos gemacht werden.

Auch der Hauptakteur des letzten Teils war mit Leo Nieland, Abitur 2015 am GSN und heute nach einem dualen Studium bei Diebold Nixdorf tätig im Bereich Cyber Securitiy, wieder in der "Hand" eines ehemaligen Schülers des GSN.

Sehr anschaulich berichtete Leo über seinen Tätigkeitsbereich, in dem es oft daraum geht, für andere Unternehmen zu "hacken", d.h. die Sicherheit von Verfahren durch gezielte Angriffe auf den Prüfstand zu stellen bzw. nach "erfolgreichen" Fremdangriffen die Schwachstellen zu finden. Dazu gehört u.a. auch die Zusammenarbeit mit Interpol und anderen für Cyber Security relevanten Institutionen. Trotz der inzwischen schon fortgeschrittenen Zeit, der am Morgen schon 6 Schulstunden vorausgegangen waren, hörten alle Gäste aus dem GSN auch bei diesem letzten Programmpunkt gespannt zu. Einzelne nutzten zum Schluss sogar noch die Gelegenheit zu persönlichen Fragen.

Für diese wirklich gelungene und sowohl interessante als auch spannende Veranstaltung gilt allen auf Seiten des Unternehmens Diebold Nixdorf Beteiligten, insbesondere aber Frau Müller, ein ganz besonderer Dank!

Und nun einige Impressionen von der spannenden Veranstaltung...

Fotos: Eva Nicolin-Sroka u. Rainer Sroka
Text: Eva Nicolin-Sroka, StD'