Projekttag 2 der Jgst. 9 2018 bei Benteler 15.05.2018

Projekttag der Jgst. 9 am Dienstag, 15.05.2018

 

Am Dienstag, dem 15.05.2018, trafen sich dann die restlichen drei Klassen morgens um 8.00 Uhr vor dem Aus- und Weiterbildungszentrum des Unternehmens Benteler, um Informationen über das Unternehmen, Studien- uns Ausbildungsmöglichkeiten aus erster Hand sowie ganz konkret die Lehrwerkstatt im Rahmen eines eigenen kleinen Praktikums sowie auch das Werk an der Talle mit einer von Kombistudenten geführten Tour kennen zu lernen.

Wie am vorigen Tag wurden die drei Klassen für die Programmpunkte Lehrwerkstatt und Werksführung in 2 Gruppen aufgeteilt, die dann zeitparallel jeweils am an der Talle bzw. in der Lehrwerkstatt waren.

Insbesondere die stolze Präsentation der selbst (natürlich angeleitet durch die freundlichen und hilfsbereiten Auszubildenden) gefertigten kleinen Autos macht anschaulich deutlich, dass der Tag - und ganz sicher auch die neuen Inhalte und Informationen - nachhaltig in Erinnerung bleiben und - abgesehen vom Wissens- und Erfahrungszuwachs - vielleicht doch einigen Schülerinnen und Schülern schon etwas mehr Klarheit bzgl. der eigenen Ausbildungs- und Berufsentscheidung gebracht hat. Vielleicht haben einige ja auch schon ihren Traumberuf kennen gelernt.

Dafür auch an dieser Stelle noch einmal sehr herzlichen Dank an die Organisatoren und Betreuer der einzelnen Programmpunkte für die perfekte Organisation und die sehr zuvorkommende und freundliche Betreuung!

Ein herzliches Dankeschön auch an die Kolleginnen, die einzelne Programmpunkte der beiden Tage begleiteten, sowie insbesondere auch an den ehemaligen Oberstufenkoordinator des GSN, Herrn Rainer Sroka, der ehrenamtlich große Teile beider Tage begleitete und damit die Organisatorin auf Seiten des GSN, Frau Nicolin-Sroka, unterstützte und so dazu beitrug, dass der Unterrichtsausfall auf Lehrerseite absolut minimal war.

Und nun noch einige Impressionen vom Tag:

Die Begrüßung und Kurzvorstellung des Unternehmens durch Herrn Schröder

Die 2. Gruppe in der Ausbildungswerkstatt

Das Ergebnis der Werkstatt-Phase: Sichtlich stolz über das eigene Werkstück

Fotos: Eva Nicolin-Sroka und Rainer Sroka
Text und Gestaltung: Eva Nicolin-Sroka