TopSim Basics 2017 - Kurs 1 18.09.2017

GSN-Schüler beim betriebswirtschaftlichen Planspiel an der FHDW

 

Auch in diesem Jahr wieder hatten etwa 60 Schülerinnen und Schüler der Q2 des GSN die Gelegenheit, an der FDHW am betriebswirtschaftlichen Planspiel TopSim Basics an der FHDW teilzunehmen. Schon im 11. Jahr in Folge konnten sich die angehenden Abiturienten an zwei Nachmittagen als Unternehmer erproben. Unter der Leitung des Dozenten Herrn Jäsche konkurrierten sie nach einer kurzen Einführung in die Thematik mit ihren Parallelgruppen in drei Runden um das erfolgreichste Unternehmen.

Die 1. Gruppe mit dem Dozenten Herrn Jäsche und Frau Nicolin-Sroka, der Organisatorin auf Seiten des GSN

Dass sie dabei nicht nur eine Menge lernten, sondern auch viel Spaß hatten, macht der Bericht zweier Schüler sehr eindrucksvoll deutlich:

"Das Planspiel TopSimBasic wird an der FHDW von einem Dozenten durchgeführt und befasst sich mit Abläufen in der Wirtschaft. Was sich erstmal total langweilig anhört, erweist sich nach dem ersten Termin jedoch als extrem spannend!

Mit einem riesigen Stapel Papier, ein paar anderen Schülern und einer Aufgabe wird man in das Spiel hineingeworfen: Habe am Ende des Spiels am meisten Eigenkapital! Während in einer Gruppe die Schüler mit dieser Aufgabe überhaupt nicht zurecht kommen und wild mit dem 30-seitigen Handbuch um sich werfen, geht eine andere Gruppe mit äußerster Sorgfalt vor. Doch nach kurzer Zeit haben fast alle Teilnehmer das Spielkonzept verstanden und gehen mit großem Engagement an die Herausforderung heran.

Nachdem die ersten Tafeln mit komplizierter (oder nicht so komplizierter) Mathematik gefüllt waren, begann in der Pause die große Wirtschaftsspionage. Während die einen versuchten, die Notizen ihrer Konkurrenz abzufotografieren, erhofften sich die anderen, im Dialog Informationen über die Fortschritte und Taktiken ihrer Rivalen zu erhalten.

Am Ende des ersten Termins waren alle Beteiligten sehr gespannt auf die Bekanntmachung der Ergebnisse. Während eine Gruppe sich komplett verkalkuliert hatte, profitierten die anderen von diesem Fehler. Die Resultate lagen letztendlich jedoch sehr knapp beieinander, sodass alle Gruppen noch eine Chance auf den Sieg haben.

Stellungnahmen:
„Auch wenn die Lehrer einem in der Schule schon erzählen, dass das Planspiel wirklich Spaß macht, war ich trotzdem überrascht, wie cool es dann wirklich war, bei der FHDW in einem Raum zu sitzen und mit meinen Kumpels über unser Druckerunternehmen zu reden.“

„Meine Gruppe hat zwar bis jetzt nicht den ersten Platz gemacht, aber trotzdem bin ich gespannt wie sich das Spiel beim nächsten Mal weiter entwickelt!“ „Ich persönlich habe den Vortrag am Anfang des Nachmittags am spannendsten gefunden. Der Professor war wirklich sehr kompetent und auch ganz lustig.“

„Da ich später im Wirtschaftsbereich tätig werden möchte, hat mir das Planspiel echt weitergeholfen! Ich habe jetzt festgestellt, dass ich sowas echt spannend finde und das Zertifikat, was ich für meine Teilnahme bekomme, ist perfekt um später zu zeigen dass ich mich mit dem Bereich schon auseinander gesetzt habe.“ "

Und nun ein paar Impressionen

Fotos: Frau Prior (FHDW), Eva Nicolin-Sroka (GSN)
Text: Eva Nicolin-Sroka