Stipendium bei der Stiftung Studienfonds OWL 30.04.2014

Christian Kürpick, Abitur 2013, informiert interessierte GSNler

Stipendiat Christian Kürpick an alter Wirkungsstätte im IF-Raum des GSN

Wer sich für das künftige Studium an einer Universität oder Fachhochschule interessiert, muss sich in dem riesigen Angebot von über 2000 Stipendiumsmöglichkeiten zurechtfinden. Da ist Hilfe gefragt.
25 Abiturientinnen und Abiturienten aus der 12. Jahrgangsstufe nutzten am Dienstag, 1. April 2014, die Chance sich über die Stiftung Studienfonds OWL aus erster Hand zu informieren. Ex-Abiturient und Stipendiat Christian Kürpick (Abitur 2013), mittlerweile Botschafter des Studienfonds OWL und natürlich Student, referierte auf Einladung seiner ehemaligen Lehrerin Frau Nicolin-Sroka bei seinen Ausführungen in einem 30-minütigen Vortrag über Ziele, Bedingungen und Formalitäten über die regional verortete Stiftung Studienfonds OWL. Authentisch war Christian Kürpick allein schon deshalb, weil der als Student der Ingenieurwissenschaften an der Universität Paderborn ein Stipendium erhält.
Schon Mitte April beginnt die Online-Bewerbungszeit für diejenigen, die an den Unis in Bielefeld und Paderborn sowie an den Fachhochschulen Ostwestfalen-Lippes ein Studium aufnehmen möchten; Grund genug sich schon vor dem Ende der Abiturprüfungen anzumelden. Schließlich geht es um die nicht unwichtige Frage der Finanzierung eines Studiums.
Obwohl viele Stiftungen der Studienförderung auch immer wieder andere Förderbedingungen haben, so sind immer gute bis sehr gute Noten auf dem Abiturzeugnis gefragt. Vielfach ist (vorausgehendes!!!) soziales Engagement in Politik, Kirche, Sport oder Sozialwesen Voraussetzung dafür, dass z.B. beim Studienfonds OWL bis zu 300 €/mtl. in das Portemonnaie eines Stipendiaten wandern.
Christian Kürpick betonte, dass nicht alle Stiftungen nur Exzellenzförderung betreiben. Auch für Bedürftige gibt es Möglichkeiten, ein Studium finanziell abzusichern.
Nur kümmern muss man sich selbst.
Um den Dschungel an Studienförderungsmöglichkeiten durchforsten zu können, wies Christian Kürpick noch auf einige Suchmaschinen hin wie z.B.:

Das positive Feedback für den Referenten zeigte eindeutig, dass vor Betreten des Campus gezielte Informationen notwendig und gut sind, soll ein gelingendes Studium auch finanziert sein.
www.studienfonds-owl.de

Und hier noch ein paar Impressionen:

Foto: Eva Nicolin-Sroka
Text: Rainer Sroka