Julius Kosfeld (SAP) zu Gast am GSN 06.03.2017

Julius Kosfeld (SAP, Abitur 2015) zu Gast am GSN 2017

Schon zum dritten Mal in Folge konnte der Fachbereich Informatik einen ehemaligen Schüler, nun dualer Student bei SAP, zu einem Vortrag über die Ausbildungs- und Studien- sowie Karriere-Möglichkeiten bei SAP, dem führenden Software-Hersteller aus Walldorf, wieder an alter Wirkungsstätte begrüßen. Nachdem Alina Pollkläsener vor 2 Jahren eigeninitativ den Anfang gemacht und Frau Nicolin-Sroka angeboten hatte, vor Informatik-Schülern des GSN einen Vortrag über ihren eigenen Weg vom GSN zu SAP zu halten, hatte im vergangenen Jahr Laurien Lummer, Abitur 2013 am GSN, diese "Tradition" fortgesetzt und in diesem Jahr den Kontakt zu Julius Kosfeld, Abitur 2015 am GSN, vermittelt.

FÜr drei verschiedene Gruppen stellte Julius das Unternehmen und die sich dort bietenden Möglichkeiten eines dualen Studiums mit verschiedenen Ausrichtungen und Hochschulpartnern vor. Auch Julius hatte erstmals während des Vortrags von Alina Pollkläsener Näheres über SAP erfahren, der sein Interesse geweckt und ihn gewissermaßen zu SAP gebracht hatte. Neben den hier genannten Ehemaligen sind jedoch noch weitere EX-GSNler bei SAP, so dass wir hoffentlich auch im nächsten Jahr (2018) einen Ehemaligen GSNler, nun bei SAP, bei uns begrüßen dürfen.

Im Folgenden vermitteln einige Fotos Eindrücke von den drei Vorträgen vor Informatik-Schülern des GSN. Bei weitergehendem Interesse kann jederzeit ein Kontakt über Frau Nicolin-Sroka hergestellt werden oder Interessierte können sich auch direkt an Julius Kosfeld. wenden.

Besonders interessant ist auch die Möglichkeit, ein einwöchiges "Schnupper-Praktikum" während der Ferien bei SAP zu absolvieren, um das Unternehmen näher kennen und einschätzen zu lernen. Auf alle Fälle ein sehr attraktives Angebot und vielleicht auch eine tolle Gelegenheit, einen Eindruck von der Umgebung (Heidelberg, Mannheim eventuell als eigenen Studienort) zu gewinnen.

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle insbesondere Julius Kosfeld, aber auch allen anderen treuen Ehemaligen, denen es wichtig ist, ihre eigenen Erfahrungen an ihre jüngeren "Mitschüler" weiterzugeben und sie davon profitieren zu lassen.

Fotos und Text: Eva Nicolin-Sroka