2017 INCONY AG 07.02.2017

Frau Dr. Radeke von der INCONY AG zu Gast am GSN

Schon zum 4. Mal war Frau Dr. Radeke von der INCONY AG zu Gast am GSN, um den Informatik-Schülerinnen und -Schülern der Differenzierungskurse der Jahrgangsstufe 9 am Beispiel ihres eigenen beruflichen Werdeganges und des von ihr gegründeten Unternehmens einen interessanten und realitätsnahen Einblick in die "coolen" Arbeitsmöglichkeiten und Perspektiven im IT-Bereichs, speziell eines Informatikers, zu geben.
Nichts geht heute mehr ohne Informatik, Anwendungen der Informatik durchdringen schon heute unser gesamtes Privatleben und werden es in Zukunft in noch umfassenderer und selbstverständlicherer Weise tun. Insbesondere machte Frau Dr. Radeke den gespannt zuhörenden Junginformatikern deutlich, dass ihr zukünftiges Berufsleben in weiten Bereichen sehr stark von der Informatik geprägt sein wird und dass wir uns im Zuge der Digitalen Transformation und der Veränderungen im Rahmen von Industrie 4.0 auf ein gänzlich anderes berufliches Umfeld einstellen müssen und gut daran tun, diesen Herausforderungen mit einem fundierten Informatik-(Grund-)Wissen und gesellschaftlicher Verantwortung zu begegnen. Die Weichen dafür müssten allerdings frühzeitig gestellt werden, denn - wie sie aus ihrer eigenen Erfahrung und der Kenntnis vieler anderer IT-Unternehmen berichtete - werden gerade im IT-Bereich Bewerber mit guten Informatik-Kenntnis bevorzugt genommen - aus Sicht eines Unternehmens absolut verständlich.
Abschließend machte sie noch auf Angebote der Gesellschaft für Informatik sowie auf das attraktive Projekt Girls4IT aufmerksam, in dem sich Mädchen für ein einjähriges Mentoring durch eine IT-Expertin verbunden mit vielen interessanten Workshops bewerben können.
Nach einer spannenden Schulstunde - Informatik einmal anders - konnten die Informatik-Schülerinnen und -Schüler der Jahrgangsstufe 9 viele interessante Informationen und Eindrücke aus erster Hand mit nach Hause nehmen.

Fotos und Text: Eva Nicolin-Sroka