2006 FHDW und Alumni 22.03.2006

FHDW und Alumni

Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung

am 23. und 25.03.2006 im GSN

FHDW und Alumni: Zwei Veranstaltungen für unsere älteren Schüler, die schon jetzt einen Blick auf und in ihre Zukunft werfen möchten. Das zeugt von Weitblick, will man nicht die eigene Zukunft, die schon längst begonnen hat, verpassen, zumindest aber nicht von ihr überrascht werden.
Wer am Donnerstag, den 23.03.2006, den Ausführungen von Herrn Hartmut Klein vom Career Service der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Paderborn folgte, erhielt einen interessanten Einblick in verschiedene Studiengänge und Fachrichtungen, vor allem in duale Studiengänge in den Bereichen Betriebwirtschaftslehre und in angewandter Informatik. Unsere Schülerin ehemalige Karen Sinnhuber (Abitur 2003)  berichtete begeistert von ihrem Studium in europäischer Unternehmensführung in Paderborn und von ihrem Arbeitsgeber, einem Großen aus der Möbelbranche, der ihr das Studium an der FHDW ermöglicht und ein kleines Gehalt bezahlt.
Leider waren vielen OberstufenschülerInnen der freie Nachmittag vor einem Elternsprechtag bzw. der letzte Nachmittag vor der Abgabe der Facharbeit wichtiger  als eine Stunde Zukunftsvision.

 

Herr Jäsche (Jäsche Marketing), Herr Hartmut Klein von der FHDW, Karen Sinnhuber 
sowie der Oberstufenkoordinator, Herr Sroka.

Nicht minder interessant und darüber hinaus noch breit gefächert präsentierte am Samstag, den 25.03.2006, der Verein der ehemaligen Schüler des Gymnasiums Schloß Neuhaus e.V. (Alumni GSN) sein Angebot zu Studiengängen und Berufsbereichen. Voraussetzungen, Einstieg, Ausbildung bzw. Studium, Abschlüsse, Karriereaussichten sowie eine geballte Ladung ganz praktischer Informationen. Dieses Programm wurde in zwei Runden à 90 Minuten durch kompetente Referenten in lockerer Atmosphäre vorgetragen. Und für jeden war etwas dabei: Tourismus, Jura, Tiermedizin, Bundeswehr, Physiotherapie, Berufsakademie, Lehramt, Dipl.-Pädagogik, Sonderpädagogik, Bauingenieurwesen, Journalismus usw.
 OStR Johannes Dachner vom GSN, Katja Wortmann und Michael Römhild (beide Alumni GSN) hatten ein umfangreiches und variables Programm - mit einer qualifizierten Einführung in der Aula - auf die Beine gestellt, das den zahlreichen SchülerInnen) Wissenswertes präsentierte und den jungen Schülerinnen und Schülern eine gute Gelegenheit zur Diskussion mit den Schülern von gestern und Arrivierten von heute bot. Ein bisschen Vitamin B in Form wertvoller Kontakte hat noch nie jemandem geschadet.  

 


Wie gesagt: Die Zukunft hat schon begonnen; nur: man muss sie hier und jetzt selbst in die Hand nehmen. Dazu ist Durchblick angesagt.
   

Bildergalerie

 Fotos: Katja Wortmann & R. Sroka
Text: R. Sroka