Photoshop-Workshop 2012 20.03.2012

Die Jgst. 7 des GSN am b.i.b.

Auch in diesem Jahr hatten Schüler der Jahrgangsstufe 7 die Gelegenheit, in die Welt der Bildbearbeitung einzutauchen. Dank der langjährigen Kooperation zwischen dem b.i.b. International College Paderborn und dem GSN konnten 60 interessierte Schülerinnen und Schüler an einem Workshop teilnehmen, der neben der Arbeit mit professionellen Anwendersystemen auch eine Fülle an Informationen zur Informatik und zur Ausbildung in den Bereichen Medien-Informatik und Mediendesign beinhaltete.
In Begleitung der Informatiklehrer Frau Nicolin-Sroka, Herrn Neubeck und Herrn Schell brachen die Schülerinnen und Schüler, teils mit dem Fahrrad, teils mit dem Bus am 21.03.2012 zum Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe auf. Dort wurden sie von Frau Dr. Wieners-Lummer mit einem anschaulichen Vortrag über das b.i.b., die Bedeutung der (Medien-)Informatik und einer Auswahl von Projektarbeiten einiger Studierenden empfangen.
Nach einer kurzen Erfrischungspause startete dann der eigentliche Workshop. Hierfür erhielt jeder Schüler einen eigenen Arbeitsplatz. Unter Anleitung und Anregung zweier Dozenten des b.i.b. wurde den neugierigen GSNlern aufgezeigt, wovon die Aussage eines jeden Bildes eigentlich abhängt und wie und womit diese zu manipulieren ist.
Anschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler Freiräume, um die „Mächtigkeit“ professioneller Bildbearbeitungsprogramme an eigenen Bildern auszuprobieren. Wer wollte nicht schon einmal den Lieblingsschauspieler verschönen?
Nach drei spannenden und höchst lehrreichen Stunden hatten die GSNler einmal mehr allen Grund, sich herzlich für den tollen Nachmittag und das besondere Engagement ihres Kooperationspartners zu bedanken. Diese seit Jahren bei den Schülerinnen und Schülern des GSN auf große Begeisterung stoßende Veranstaltung ist für viele neben all dem damit verbundenen Spaß vielleicht die erste wirkliche Begegnung mit professionellen Anwendungen der Informatik und vermittelt vielleicht eine erste Ahnung von den oft nahezu grenzenlos erscheinenden Möglichkeiten der modernen Computertechnik.

Fotos: Eva Nicolin-Sroka