Die Stadt

Hannoversch Münden

Die Drei Flüsse Stadt

Schon Alexander Humboldt sagte:
Münden sei „eine der sieben schönstgelegenen Städte der Welt“

Daten

Bundesland:

Niedersachsen

Landkreis:

Göttingen

Fläche:

121,11 km²

Einwohner:

24.612 (31. Dez. 2008)

Bevölkerungsdichte:

203 Einwohner je km²

Stadtgliederung:

11 Ortsteile

Bürgermeister:

Klaus Burhenne (CDU)


Sehenswürdigkeiten

Alte Werrabrücke:
Die Steinbrücke über der Werra, die etwa 1329
erbaut wurde, verbindet den Stadtkern mit der
Vorstadt und ist eine der ältesten Steinbrücken Niedersachsens.

Tillyschanze:
Ein Aussichtsturm wurde als Erinnerung and die Belagerung
durch den Feldherren Tilly 1626 oberhalb der Stadt, von
1881 bis 1885 errichtet.

Johann Andreas Eisenbarth:
„Das Spiel vom Doktor Eisenbart“ stellt das Wirken des
Wanderarztes in gereimten Versen auf humorvolle
Art dar.

Schrotherstellung:
Der Stadtmauerturm von Münden wurde bis zum Jahre 1983 zum
Gießen von Schrot benutzt. Erst wird das Blei geschmolzen, dann
wir es in ein Sieb geschüttet, wenn sie durch
dieses fallen, werden die Kugeln bei ihrem langem Fall immer
runder. Am Ende des Schachtes fallen sie dann ins Wasser, wo
sie schließlich ganz abkühlen. Unrunde Schrote werden
aussortiert, runde durch Sieben nach Größe sortiert.

Drei Flüsse:
In Hann. Münden fließen Werra und Fulda zur Weser zusammen, deswegen behält diese Stadt auch bis
heute den Namen Drei-Flüsse-Stadt.

"Wo Werra sich und Fulda küssen
Sie ihren Namen büssen müssen
und hier entsteht durch diesen Kuss
Deutsch bis zum Meer der Weserfluss."

Text und Gestaltung: Jan Reinhard

zurück zur Startseite