Der erste Schultag der neuen "Fünftklässler" am GSN 11.08.2008

   

Der erste Schultag der neuen "Fünftklässler"
am GSN

   

Am 11. August 2008 war es für 138 Schülerinnen und Schüler so weit: Mit der Einschulung am GSN begann für sie ein neuer wichtiger Lebensabschnitt mit dem fernen Ziel, nach 8 hoffentlich erfolgreichen Schuljahren das Abitur abzulegen. Nach einem Gottesdienst gingen alle zusammen zur Schule, wo sie in der Aula schon erwartet wurden. Nach einigen einführende Worten des Schulleiters OStD Bernhard Gödde übernahm Erprobungsstufenkoordinator StD Josef Kallmeyer das Wort. Nach dieser Begrüßung und Klärung einiger organisatorischer Fragen war es dann endlich so weit, dass sich die neuen Klassen zusammenfinden konnten. Als Erkennungsmerkmal für die zukünftigen Mitschülerinnen und Mitschüler hatte jeder einen  farbigen Luftballon mitgebracht, der ihnen schon vorher mit weiteren Informationen zugesendet worden war. Jede Klasse war durch eine bestimmte Farbe repräsentiert, so dass jeder schnell seine neuen Klassenkameraden und seine vielleicht bald neuen Freunde erkennen konnte. Nach den obligatorischen Klassenfotos, die traditionell im ersten Obergeschoss in der Fotogalerie der neuen fünften Klassen neben den bisherigen Jahrgängen aufgehängt werden, ging es dann zusammen mit den Klassenlehrern und Eltern in die neuen Klassenräume, wo dann langsam der "normale" Schulalltag begann. Damit die GSN-Neulinge sich schnell in ihrer neuen "Heimat" zurechtfinden können, unternahmen einige Lehrer mit ihrer Klassen noch eine kleine Führung durch die Schule und zeigten ihren "Schützlingen" die wichtigsten Anlaufstellen in der Schule.

   
Einige Impressionen vom ersten Schultag am GSN
   
   
Text und Gestaltung: Christoph Rüthing zurück