Tag 5: Schulbesuch und Carl Larsson Haus

Tag 5: Schulbesuch und Carl Larsson Haus

Nachdem wir uns morgens aus dem Bett gequält haben, stand erst mal Schule und dann die Besichtigung des Carl Larsson-Museums auf dem Programm. 
In der Schule lernten wir die äußerst interessanten Traditionen Schwedens und die schwedische Sprache in Grundzügen kennen. Wir erfuhren zum Beispiel etwas über den Mitsommer, eine Tradition, wobei die Mädchen über Zäune springen und Blumen sammeln, damit das Glück und die Liebe ewig währen sollen.

Nach der Schule fuhren wir mit dem Bus direkt zum Carl Larrson- Haus, das Haus des berühmten Künstlers Carl Larsson und die Enkelin des Künstlers uns durch das Haus führte. Das besondere an dem Haus war, dass die Wände mit den künstlerischen Gemälden des Künstlers verziert worden waren, da es damals noch keine Tapeten gab. Außerdem erfuhren wir noch etwas über seinen Lebenslauf, dass er      z. B. in armen Verhältnissen aufwuchs und sich die Eltern die Schule nicht leisten konnten. Fehlende Schulbildung kompensierte er über das Lesen von mehr als 1000 Büchern.

Die schwedischen Traditionen wurden uns bekannt gemacht.
Das Interview mit der Zeitung!!!!
Vor dem Carl Larsson-Haus
 Nach der anstrengenden Führung eine kleine Verschnaufpause im Garten
 

Manuela Kaluza